Menu

WFG Aktuelles

Weiterbildung von Mitarbeitern: seit 1. Januar 2019 auch Förderung für Weiterbildungsbedarf im Zuge der Digitalisierung

Seit dem 1. Januar 2019 gilt das Bundesgesetz zur Stärkung der Chancen für Qualifizierung und für mehr Schutz in der Arbeitslosenversicherung (Qualifizierungschancengesetz).

Ein wesentlicher Baustein des Gesetztes ist die Möglichkeit der Förderung bei Weiterbildungsbedarf für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der im Zuge der Digitalisierung von Unternehmen entsteht.

Beschäftigte erhalten grundsätzlich Zugang zur Weiterbildungsförderung auch unabhängig von Qualifikation, Lebensalter und Betriebsgröße, wenn sie als Folge des digitalen Strukturwandels Weiterbildungsbedarf haben oder in sonstiger Weise von Strukturwandel betroffen sind. Der Ausbau der Förderung richtet sich auch an diejenigen, die eine Weiterbildung in einem Engpassberuf anstreben. Darüber hinaus wurden die Förderleistungen verbessert: Neben der Zahlung von  Weiterbildungskosten wurden die Möglichkeiten für Zuschüsse zum Arbeitsentgelt bei Weiterbildung erweitert. Beides ist grundsätzlich an eine Kofinanzierung durch den Arbeitgeber gebunden und in der Höhe abhängig von der Unternehmensgröße.

Informationen rund um das Thema Weiterbildung und Qualifizierung erhalten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4 5555 00.

Unternehmen erreichen den Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4 5555 20.

Weitere Informationen unter: www.arbeitsagentur.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.