Menu

WFG Aktuelles

Sind Sie bereit? Der KI-Readiness-Check auf WERNER

Ob sie schon bereit für den Einsatz von KI-Technologien sind, können Unternehmen ganz einfach mit dem KI-Readiness-Check (KIRC) des Mittelstand-Digital Zentrums Kaiserslautern herausfinden. Zu finden ist der Test auf der Vernetzungsplattform WERNER. Wie alle Leistungen des MDZ-KL befindet sich auch der KI-Readiness-Check stetig in der Weiterentwicklung. Nun wurde der Test in allen Themenkategorien um zusätzliche Fragen ergänzt und am Ende bekommen Unternehmen so noch konkretere, personalisierte Handlungsempfehlungen.

Der KI-Readiness-Check des Mittelstand-Digital Zentrums Kaiserslautern ermittelt, ob Sie und Ihr Unternehmen „KI-ready“ sind. Unter KI-Readiness verstehen das Mittelstand-Digital Zentrum die Kompetenz von Unternehmen, Anwendungen der Künstlichen Intelligenz einzuführen. Die Readiness bezieht sich auf technische Kompetenzen und die Infrastruktur, die strategische Ausrichtung des Unternehmens und die Bereitschaft der Mitarbeiter, solche Veränderungen voranzutreiben. Eingeteilt werden die Unternehmen basierend auf ihren Angaben während des Tests in die fünf Reifegradstufen Novize, Erkunder, Entdecker, Vorreiter und Anwender. Diese Stufen haben KI-Experten des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) auf Basis von wissenschaftlichen Methoden, Erfragungen aus der Praxis und dem Begleiten von KMU auf ihrem individuellen KI-Weg entwickelt.

Die teilnehmenden Unternehmen müssen zielgerichtete Fragen zu vier Themengebieten beantworten und einige allgemeine Aussagen zu Ihrem Unternehmen tätigen. Daraufhin ermittelt der KI-Readiness-Check (KIRC) den Reifegrad des Unternehmens. Die vier Themenkategorien sind 1. Anwendungsbereich & Technologien, 2. Prozesse, Strategien & Organisation, 3. Mitarbeiter und 4. Wirtschaftliche Perspektive, Produkte & Dienstleistungen. Der KI-Readiness-Check berücksichtigt dabei mehrere Dimensionen, die relevant für einen erfolgreichen Umgang mit Künstlicher Intelligenz sind. Basierend auf den Angaben des Unternehmens errechnet der KIRC dann den Reifegrad im Bezug auf den Einsatz von KI-Technologien und gibt personalisierte Handlungsempfehlungen ab. Ergänzend dazu steht den Nutzer:innen noch die KI-Trainer-Suche zur Verfügung, mit der gleich der oder die passende KI-Trainer:in aus ganz Deutschland gefunden werden kann.

„Mit der neuen Version von KIRC unterstützen wir KMU noch umfassender dabei, ihren Weg zu mehr KI-Reife zu beschreiten. Wir haben den KIRC in allen Themenkategorien um mehrere Fragen ergänzt, sodass die Bedürfnisse und Grundlagen der Unternehmen noch umfänglicher analysiert werden. Hierdurch konnten auch die personalisierten Empfehlungen für Unternehmen verbessert werden. Diese erweiterten individuellen Handlungsempfehlungen helfen den KMUs, sich bestmöglich auf den Einsatz von KI vorzubereiten“, beschreibt KI-Trainerin Sarah Rübel vom Mittelstand-Digital Zentrum Kaiserslautern die Weiterentwicklung des KIRC.

Eingebettet ist der KIRC auf WERNER, der Vernetzungsplattform des Mittelstand-Digital Zentrums Kaiserslautern. WERNER ist über KI hinaus auch auf die Felder Industrie 4.0, Geschäftsmodell und Kooperation ausgerichtet und zeigt den Nutzer:innen, welche Vorteile Digitalisierung für ihr Unternehmen bringt. Sie können zum Beispiel mithilfe des Geschäftsmodellkonfigurators ihr Geschäftsmodell neu aufstellen, um am Markt erfolgreicher zu sein.

Alle Angebote des Mittelstand-Digital Zentrums Kaiserslautern sind natürlich kostenfrei. Statten Sie WERNER gleich einen Besuch ab und machen Sie den KI-Readiness-Check für Ihr Unternehmen: https://werner.dfki.de/ 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.