Menu

WFG Aktuelles

Netzwerktreffen der NeuUnternehmer im Landkreis Vulkaneifel

Rückblick und Ausblick nach drei Jahren Jungunternehmer-Förderung im Landkreis Vulkaneifel

„Dieser Abend ist für uns Rückblick und Ausblick zugleich“ mit diesen Worten startete Judith Klassmann-Laux, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel (WFG) am vergangenen Donnerstag in die Moderation zum Netzwerktreffen für NeuUnternehmer im Landkreis Vulkaneifel. Im Kabau Theater-Zelt in Darscheid waren mehr als 50 junge Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region zusammenzukommen, um sich weiter zu vernetzen und um sich von Volker Pressel, Inhaber der Crestcom Führungsschule Bonn/RheinErft mit Sitz in Hillesheim den ein oder anderen Tipp in Sachen „Unternehmerisches Denken“ abzuholen.
Nach der Begrüßung durch Landrätin Julia Gieseking warf Judith Klassmann-Laux zunächst einen Blick zurück auf die vergangenen drei Jahre. Seit 2019 hat die WFG Vulkaneifel LEADER-Mittel erhalten, um spezielle Angebote für junge Unternehmen in den ersten fünf Jahren nach  Neugründung oder Betriebsnachfolge zu etablieren. In dieser Zeit sind u.a. die monatlichen NeuUnternehmerTreffs an jedem zweiten Dienstag im Monat entstanden. Corona-bedingt fanden sie von April 2020 bis zum Mai diesen Jahres digital statt. „Aber auch diese Zeit hat dieses starke Netzwerk überstanden. Und umso mehr freuen sich alle – inklusive wir von der WFG – dass wir uns seit Mai wieder in Präsenz, reihum, jedes Mal zu Gast bei einem anderen NeuUnternehmer treffen können“ fasst Judith Klassmann-Laux zusammen. Die Angebote der Marketing- und Erste-Hilfe-Sprechstunden wurden in den vergangenen drei Jahren von jeweils mehr als 30 Unternehmen genutzt. Die Themenpalette bei den digitalen Informations- und Weiterbildungsangeboten reichte von Social Media über Selbstpräsentation und Steuern bis hin zu BWA und Controlling. Aber damit ist nicht Schluss. Die WFG wird auch nach dem Ende der geförderten Projektlaufzeit im Oktober diesen Jahres spezielle Angebote für junge Unternehmen weiterführen. Dazu zählen definitiv die NeuUnternehmerTreffs an jedem zweiten Dienstag im Monat, Webinare zu unterschiedlichsten Themen sowie die StartUp-Portraits. Neu dazu kommen wird ein Mentoren-Netzwerk für die Gruppe der NeuUnternehmer. Hierfür sind bereits erfolgreiche Unternehmer/-innen und Berater (im Un-Ruhestand) gewonnen worden, die den NeuUnternehmern fortan mit einem offenen Ohr, einem Ratschlag, einer Begleitung über einen gewissen Zeitraum hinweg zur Seite stehen wollen. Sobald hier alle Details geklärt sind, soll es im November losgehen. Natürlich dürfen sich auch gerne noch weitere potenzielle Mentorinnen und Mentoren bei der WFG melden.
Bevor es im Kabau Theater-Zelt ans Netzwerken ging, stellten sich drei NeuUnternehmer und der Berater der Erste-Hilfe-Sprechstunde den Fragen von Judith Klassmann-Laux. Die jungen Unternehmer stellten der WFG dabei allesamt ein gutes Zeugnis über die Angebote aus.


Landrätin Julia Gieseking bei ihrem Grußwort anlässlich des Netzwerktreffens der NeuUnternehmer am 8. September 2022 im Kabau Theater-Zelt in Darscheid. Foto: WFG Vulkaneifel mbH / Laura Kirwel, Fotoatelier Kirwel

 
Volker Pressel, Crestcom Führungsschule Bonn/RheinErft bei seinem Vortrag „Unternehmerisch denken“. Foto: WFG Vulkaneifel mbH / Laura Kirwel, Fotoatelier Kirwel

Das Projekt „NeuUnternehmer“ wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, gefördert.

Weitere Informationen & Kontakt:
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel mbH, Judith Klassmann-Laux, Tel.: 06592 933-205, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.