Menu

WFG Aktuelles

Gemeinsam gegen Corona: Unternehmen helfen Unternehmen

In der aktuellen Corona-Krise kommen viele Hersteller von Beatmungsgeräten, Schutzausrüstungen, Desinfektionsmitteln und anderen relevanten medizinischen Produkten in der Fertigung an ihre Kapazitätsgrenzen oder deren Lieferketten verzeichnen entsprechende Engpässe.

Gleichzeitig gibt es branchenfremde Industrieunternehmen, z.B. in der Automobilzulieferindustrie, welche im Industriestandard evtl. Fertigungsschritte für die oben genannten Produktgruppen übernehmen könnten oder evtl. in der Lage wären, einzelne Vorprodukte in den jeweiligen Lieferketten bereitzustellen.

Für Hersteller von medizinischen Produkten und medizinischen Geräten

Sollte Ihr Unternehmen Anbieter der oben beispielhaft genannten Produktgruppen des medizinischen Bereichs sein und auf Grund der Corona-Krise entsprechende Engpässe aufweisen, so können Sie uns diesen Bedarf formlos (Kurzbeschreibung genügt) an die unten stehende E-Mailadresse, unter Angabe Ihres Firmennamens und eines unmittelbaren Ansprechpartners, zusenden.

Für Anbieter von Fertigungskapazitäten und Vorprodukten im Industriemaßstab

Sollte Ihr Unternehmen im Hinblick auf Medizinprodukte oder medizinische Geräte eigentlich branchenfremd sein, Sie aber den Eindruck haben, dass Ihre Vorprodukte oder Ihre Fertigungskompetenz (z.B. 3D-Druck) zur Sicherstellung der Fertigung der aktuell stark nachgefragten medizinischen Produkte und Geräte im Industriestandard geeignet sein könnten, so können Sie uns diese Information bei Bedarf formlos (Kurzbeschreibung genügt) an die unten stehende E-Mailadresse, unter Angabe Ihres Firmennamens und eines unmittelbaren Ansprechpartners, zusenden.

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau wird intern prüfen, ob Ihre Informationen – in der von Ihnen übermittelten Form - ggf. an einen entsprechenden Anbieter oder Nachfrager weitergeleitet werden. Sollte eine Weiterleitung Ihrer Daten erfolgen, so werden Sie unmittelbar darüber informiert, an wen Ihre Daten weitergeleitet wurden. Weitere Aktivitäten unsererseits erfolgen nicht. Ein Anspruch auf Weiterleitung Ihrer Daten besteht nicht.

Unternehmen können ihre Angebote oder ihre Bedarfe senden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mit Absendung der E-Mail willigen Sie in das Erfassen, die Verwendung und Übermittlung Ihrer in der E-Mail enthaltenen Daten zum oben beschriebenen Zweck durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau ein.
Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. In diesem Fall werden Ihre Daten wieder gelöscht. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung des MWVLW hier.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.