Menu

WFG Aktuelles

Aktuelle Informationen zu den Corona-Überbrückungshilfen: Verlängerung der Antragsfrist

Seit dem 10. Juli ist es für Corona-geschädigte kleine und mittelständische Unternehmen möglich über einen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt oder vereidigten Buchprüfer die staatlichen Corona-Überbrückungshilfen zu beantragen. Angesichts diverser technischer Schwierigkeiten und Verzögerungen beim Registrierungsprozess auf der bundesweiten Online-Plattform, wurde nun die Antragsfrist, die ursprünglich am 31. August 2020 enden sollte, bis zum 30. September 2020 verlängert. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer berechtigt sind, Anträge zu stellen.
Hierfür ist vor der Antragsstellung eine einmalige Registrierung im System notwendig.


Stand der Informationen: 25.08.2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.