Menu

WFG Aktuelles

Duales Studium – Eine Win-Win-Situation für Studierende und Unternehmen!?

Netzwerktreffen der Brancheninitiative Metall & Maschinenbau am 23.11.2017 bei der Rauschert Oberbettingen GmbH

Worum geht es? Immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen setzen im Wettbewerb um junge Köpfe auf das duale Studium. Das duale Studium kombiniert eine berufliche Ausbildung mit einem Studium an einer (Fach-)Hochschule. Auf diese Weise können die Unternehmen die Fachkräfte von morgen schon frühzeitig an sich binden. Die Kombination von Ausbildung und Studium verschafft den Firmen dabei Mitarbeiter, die weit mehr sind als bessere Praktikanten. Wenn die Studierenden ihren Abschluss an der Hochschule machen, kennen sie schon alle Abläufe im Betrieb. Am 23.11.2017 wird beim Netzwerktreffen in Oberbettingen nicht nur theoretisch diskutiert, sondern Klartext gesprochen.  

Was ist der Hintergrund? Nachdem im Jahr 2013 die Hochschule Trier Gast der Brancheninitiative Metall & Maschinenbau war, präsentiert sich im Rahmen dieses Netzwerktreffens die Hochschule Koblenz mit ihren dualen Studiengängen und den dazugehörigen -modellen. Nutzen Sie den Abend, um sich vor Ort über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren.

Warum ist das interessant? Das eine duale Studium gibt es nicht. Jede Hochschule hat in der Vergangenheit eigene Modelle entwickelt und an die unterschiedlichen Bedürfnisse in den verschiedenen Wirtschaftsbranchen angepasst. An diesem Abend geht es speziell um den Fachbereich Maschinenbau.

Das gastgebende Unternehmen: Die Brancheninitiative Metall & Maschinenbau ist dieses Mal zu Gast bei der Rauschert Oberbettingen GmbH. Das Unternehmen ist ein Hersteller und Entwickler von Komponenten und Systemen aus technischer Keramik, technischen Kunststoffen, Hybridbauteilen und kompletten Funktionsbaugruppen mit einem Schwerpunkt in den Branchen Maschinenbau und Energie. Die Produkte finden vor allem in der Textilindustrie, Elektrotechnik, in Heizungsanlagen und der Heiztechnik, im Automobilbau, in Haushaltsgeräten sowie in der Medizintechnik Anwendung. Der Geschäftsführer der Rauschert Oberbettingen GmbH, Theo teBaay, wird an diesem Abend das Unternehmen genauer vorstellen. Auch wird es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit zum Unternehmensrundgang geben.
Alle interessierten Unternehmerinnen und Unternehmer sind eingeladen zum Netzwertktreffen am Donnerstag, den 23.11.2017 ab 17 Uhr bei der Rauschert Oberbettingen GmbH. Um Anmeldung wird bis zum 20.11.2017 unter Angabe des Namens und Unternehmens gebeten. Telefon: 06592 933-200, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Einladungs-/Programmflyer steht hier zum kostenfreien Download bereit.

Weitere Informationen
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel mbH, Mainzer Str. 24, 54550 Daun, Tel.: 06592/933-200, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.